Systemische Lebensgestaltung durch Bewegung

Ein einfaches Prinzip.

“Lebe lieber artgerecht” basiert auf 4 Säulen.

Werde ein moderner Jäger und Sammler!

Artgerechte Bewegung

Langsames erlernen des sanften Ausdauerlaufs.

Wanderungen mit autarker Versorgung.

Fitness steigerndes Body-Weight-Training.

Wiedererlernen des natürlichen Barfuß Gehens und Laufens.

Artgerechte Ernährung

Verwendung regional erzeugter und saisonal verfügbarer Nahrungsmittel.

Essbare Pflanzen und Wild direkt aus der Natur.

Speisen wieder selbst kochen und zubereiten.

Veränderung der Eßgewohnheiten.

Entdecke wer du bist

Entstehungsgeschichte des Menschen und unser genetisches Erbe verstehen.

Verborgene Talente und Fähigkeiten entdecken.

Träume, Wünsche und Ziele definieren.

Die persönliche Machbarkeitsanalyse.

Verlasse deine Komfortzone

Den angeborenen Instinkten wieder vertrauen und folgen.

Die Bedeutung der Chronobiologie.

Native Kompetenzen entdecken und entwickeln.

Mit weniger zufriedener und glücklicher sein.

Starte mit artgerechter Bewegung!

“Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft!”

Emil Zátopek (1922 – 2000) – Langstreckenläufer und Olympiasieger

Der Mensch ist ein Bewegungstier, kein Sitztier!

Laufen ist Ursprung, Lebensfreude, Abenteuer, Freiheit, Energie, Meditation und Harmonie. Du wirst überrascht sein, wie angenehm leicht und wohltuend laufen sein kann. Ich begleite dich sehr gerne bei deinen ersten Schritten auf diesem neuen, spannenden Weg!

Eine weitere Bewegungsform mit der wir Menschen seit Anbeginn sehr eng verbunden sind, ist das Wandern. Nein, ich meine nicht spazieren gehen sondern richtig wandern oder marschieren über größere Strecken. Als Nomaden waren wir Menschen immer auf der Suche nach geeigneten Lebensräumen oder folgten den großen Wildbeständen auf deren Wanderungen zu neuen Weidegründen.

Vielen “Berufs-Sitz-Menschen” und “Freizeit-Extrem-Nicht-Sportlern” fehlt das tägliche “Fitnesstraining” des Jagens und Sammelns. Sinnvoll ersetzen lässt es sich durch Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, am besten in freier Natur.

Jetzt benötigst du artgerechten “Treibstoff”!

Iss dich fit und gesund!

Du bist nur einen Schritt von deinem Ursprung entfernt!

Du glaubst mir nicht?

Hast du schon einmal während eines Spaziergangs wilde Brombeeren gepflückt und gegessen? Nichts anderes haben unsere menschlichen Vorfahren getan.

Ihre Nahrung bestand aus Gemüse, Pilzen, Kräutern, Samen, Nüssen, Fleisch, Fisch, Eiern, Früchten, Honig und Wasser.
That´s it!

Konzentriere dich bei deiner Ernährung auf die Vermeidung industriell verarbeiteter Lebensmittel. Bereite dein Essen aus frischen, möglichst naturbelassenen Produkten selbst zu, vielleicht sogar einmal am Lagerfeuer und du wirst überrascht sein, wie nah du den frühen Menschen bist.

Entdecke wer du bist!

In dir schlummern unentdeckte
Talente und Fähigkeiten!

Worauf wartest du?

Wusstest du, dass die Fähigkeit zum ausdauernden Laufen fest in deinen Genen verankert ist?

Ich wusste das bei meinen ersten Schritten noch nicht und abgesehen davon, wusste ich auch nicht, dass in mir das Talent zum Kochen, Handwerken, vor vielen Menschen einen Vortrag halten, Nähen oder Dinge reparieren steckt.

Dass mir Geld und Karriere nicht wichtig sind, musste ich ebenfalls erst lernen.
Selbstverständlich benötige ich auch ein wenig Geld um meine Rechnungen zu begleichen. Allerdings übe ich mich darin, meine Ansprüche an die materielle Selbstverwirklichung immer weiter zu minimieren.

Kleine Veränderungen in meinem Konsumverhalten und die Tatsache, dass ich nun viele Dinge selbst repariere und meistere, erlauben mir meine Wochenarbeitszeit zu reduzieren. Das schafft Zeit und Raum für das Wesentliche.

Verlasse deine Komfortzone!

Bitte einmal zurück auf Werkseinstellung!

Mach´s dir ungemütlich!

Bei unserer Geburt haben wir exakt die gleiche “Werkseinstellung” wie ein Kind das vor 100.000 Jahren geboren wurde. Durch die unzähligen Einflüsse der Moderne gehen diese jedoch sehr schnell verloren. Wir entlasten unsere stabile Fußmuskulatur durch das Tragen gedämpfter Schuhe – Ergebnis: Senk-Spreiz-Füße. Wir entlasten unsere stabile Rumpfmuskulatur und reduzieren die Körperspannung durch das Sitzen und Schlafen auf angenehm weichen Unterlagen – Ergebnis: Rückenleiden. Wir ignorieren unser angeborenes Sättigungsgefühl und essen aus Lust und Frust – Ergebnis: Übergewicht und Bewegungsmangelerkrankungen. Diese Liste kann man beliebig fortsetzen!

Komfort und smarte Technologien sind heute allgegenwärtige gesellschaftliche Parameter zur Kategorisierung und Bewertung der Lebensqualität. Stimmt die Gleichung – je komfortabler desto besser – tatsächlich? 

Auf meiner Reise, zurück zu einem entstressten und selbstbestimmten, einfachen, unabhängigen und freien Leben
übe ich mich darin, meine persönlichen Komfortzonen immer wieder sehr bewusst zu verlassen und diese auf ein sinnvolles Maß zu minimieren.

Ich möchte dich motivieren, mehr über “Lebe lieber artgerecht” wissen zu wollen. Möglicherweise ist es auch für dich der Beginn einer spannenden Reise.

Menü