Meine Ausbildung zum Lauftherapeuten

Umfang und Inhalt meiner Ausbildung am Deutschen Lauftherapie Zentrum (DLZ)

Ich habe meine Ausbildung am Deutschen Lauftherapiezentrum e.V. in Bad Lippspringe absolviert. Voraussetzung zur Zulassung ist u.a. eine breite Erfahrung als Läufer, die anhand von Wettkampfergebnissen nachzuweisen ist sowie eine pädagogische Qualifikation. Die Ausbildung erstreckt sich über eineinhalb Jahre, umfasst etwa 250 Unterrichtsstunden vor Ort und noch einmal etwa die gleiche Zeit für eine Projektarbeit, die im Stile einer Diplomarbeit abzufassen ist.

Thema meiner Projektarbeit:
“Tiergestützte Intervention und Lauftherapie – Praktische Erfahrungen mit einem kombinierten Therapiekonzept.”

Den Abschluss bildet ein mehrtägiger, mündlicher Prüfungskomplex. Die Abschlussnote setzt sich aus der Bewertung der o.g. Projektarbeit und den einzelnen Ergebnissen der mündlichen Prüfungen zusammen. Bei Erfolg wird der Titel “Lauftherapeut (DLZ)” verliehen. Die Ausbildung wird von Prof. Dr. Alexander Weber von der Gesamthochschule Paderborn geleitet und nach streng wissenschaftlichen Maßstäben durchgeführt. Das Dozententeam setzt sich aus Experten aus Sport, Wissenschaft und Wirtschaft zusammen.

Inhalt meiner Ausbildung

  • Theorie und Geschichte der Lauftherapie
  • Kommunikation
  • Pädagogik
  • Gruppendynamik und gruppendynamische Prozesse
  • Trainingslehre
  • Lauftechnik
  • Stretching, Stabilisations- und Krafttraining für Läufer
  • Laufausrüstung
  • Physiologie
  • Orthopädie
  • Physiotherapie
  • Psychologie
  • Entspannungstechniken
  • Gesundheitsorientierte Ernährung
  • Organisation und Durchführung von lauftherapeutischen Angeboten

Die Berufsbezeichnung

Lauftherapie, Lauftherapeutin/Lauftehrapeut sind keine gesetzlich geschützten Begriffe. Auch einige Heilpraktiker bezeichnen sich als Lauftherapeuten, ohne jedoch die vom Berufsverband der Deutschen Lauftherapeuten (VDL) geforderte Ausbildung absolviert zu haben. Vom VDL werden nur Absolventen der 3 u.g. Ausbildungsstätten zertifiziert!

Andere Ausbildungen und Berufe erfüllen nicht den geforderten Standard!

Aktuell gibt es in Deutschland 3 anerkannten Ausbildungsstätten, als da sind:

  • Deutsches Lauftherapiezentrum (DLZ) in Bad Lippspringe.
    Prof. Dr. Alexander Weber
    http://www.lauftherapiezentrum.de/
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie, Würzburg
    Prof. Dr. Ulrich Bartmann
    http://www.dgvt-fortbildung.de/jahresprogramm/seminarreihen/lauftherapie/
  • Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), Hildesheim
    Prof. Dr. Sabine Mertel
    http://www.hawk-hhg.de/hochschule/189786_199446.php

“Gesund ist man von unten nach oben.”

Leitspruch von Prof. Dr. Alexander Weber, Ausbildungsleiter am Deutschen Lauftherapiezenrtrum

Die Grundsätze des DLZ:

  • Deutsches Lauftherapiezentrum (DLZ) in Bad Lippspringe.
  • Regelmäßige ausdauernde Bewegung verändert Lebensstile wirksam und dauerhaft.
  • Menschen können ihr gesundheitliches Handeln weitgehend selbst steuern. Das DLZ favorisiert das Konzept der individuellen Gesundheitsförderung, unterstützt die einzelne Person in ihrem Bestreben nach Wohlbefinden und Gesundheit.
  • Systemischer Ansatz: Bewegung, Essen und Trinken sowie Entspannung/Regeneration sind grundlegende Bereiche der Lebensqualität und Gesundheit. Die Verzahnung dieser Bereiche ist ein wesentliches Moment der „DLZ-Philosophie“.
  • Theorie und Praxis verbinden. Auf der Grundlage bewährter und neu entwickelter Curricula ist das DLZ-Dozententeam bemüht, das lauftherapeutische Handeln theoretisch fundiert und gleichzeitig praxisnah zu vermitteln.

Am Deutsche Lauftherapiezentrum e.V. (DLZ) wurden seit seiner Gründung 1988 bisher
über 500 Lauftherapeuten und Lauftherapeutinnen ausgebildet.

Menü